Sonntag, 27. August 2017

Du köstliches Ding! Mein liebster Sommerabschiedskuchen: Apfel-Brombeer Kuchen mit Haselnussstreusel


Heute hab ich feinstes comfort food im Gepäck. Alles für dich natürlich. Ein Träumchen von Kuchen mit dem Besten aus zwei Jahreszeiten. Denn so langsam verabschiedet sich der Sommer aus dem Hause Sahnewölkchen. So sehr ich die Wärme auch genieße und den Sommer mit all seinen Facetten zelebriere, so bin ich doch im Herzen ein Herbstmädchen. Durch und durch. Bereits Ende Juli fiebere ich auf kältere Temperaturen hin. Die Freude über die ersten Regenschauer und grauen Tage, an denen man sich endlich wieder in die flauschigste Decke wickeln und auf dem heimischen Sofa bei Kerzenschein versinken kann, ist grenzenlos. Der Duft des Herbstes liegt in der Luft und vermittelt dir ein ganz bestimmtes Gefühl von Gemütlichkeit. Genau so stell ich mir das vor! Noch mehr Herbst-Spam erwartet dich in den nächsten Wochen. Was auch sonst?


Um den bevorstehenden Herbst wilkommen zu heißen, nutze ich die letzten Sommerboten aus dem Garten und verbinde sie mit dem knackigsten Obst, das der Herbst zu bieten hat. Dem Apfel. So wurde dieser phänomenal leckere und denkbar einfache Apfel-Brombeerkuchen mit Haselnussstreusel geboren. In den letzten Monaten war der Garten überfüllt mit den feinsten Früchtchen ever und bot ein üppiges Sortiment an Beeren. Wobei die Brombeeren nicht nur mit ihrer Samtigkeit und kraftvoll dunklen Farbe glänzen, sondern auch mit besonderer Saftigkeit. Die reifen Früchte geben dir die perfekte Balance zwischen Süße und knusprigen Mürbeteig. Durch den Zimt und die übrigen Gewürze kommt der Geschmack der Beeren nochmal besonders gut zur Geltung. Ein schönes und köstliches Ding, das von nun an im Wochenrhythmus produziert und dich in passenster Weise auf den Herbst einstimmen wird. Herzklopfen und glückliche Ausrufe seitens der Testesser (Ohhh war das gut!) inklusive.  Probier ihn aus. Ganz sicher wird er auch dein liebster Warm-Wetter-Kuchen. Versprochen.




 

Apfel-Brombeerkuchen mit Haselnussstreusel

(26 cm Durchmesser)



Zutaten:


Teig:

200 g Dinkelmehl 

1 Ei

1/2 Pck. Backpulver

80 g Zucker

100 g kalte Butter (in Stücken)

1 Prise Salz


Füllung:

4 Äpfel

100 g Brombeeren

1 Pck. Vanillepudding

20 g Zucker

200 ml Apfelsaft

1 TL Zimt

1/4 TL Kardamom

1/4 TL Muskat

2 EL Amaretto


Streusel:

100 g Dinkelmehl 

30 g Haferflocken

30 g gehackte Haselnüsse

80 g Butter (weich)

80 g Zucker



Zubereitung:


Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine große Schüssel geben und vermengen. Mit den Händen oder einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Fläche mit einem Nudelholz kreisrund ausrollen und in eine Springform legen. Etwas festdrücken und an den Seiten einen Rand hochziehen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.


Nun die Streusel vorbereiten. Hierfür alle Zutaten bis auf die Butter in eine Schüssel geben und vermengen. Die Butter in Flocken dazugeben und mit den Händen zu Streusel verarbeiten.

 

Ofen auf 180° C vorheizen. Eine Springform bereit stellen.

Für die Füllung, die Brombeeren waschen und in eine kleine Schüssel geben. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Beiseite stellen. Das Päckchen Vanillepulver mit dem Zucker und 5-6 EL des Apfelsafts mischen. Den restlichen Apfelsaft zusammen mit dem Zimt, Kardamon und Muskat in einem Topf aufkochen lassen. Anschließend von der Platte nehmen, das Puddingpulver einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Dann die Äpfel und den Amaretto unterheben. Die Apfelmasse auf den Teigboden verteilen und mit Brombeeren belegen. Streusel großzügig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen für 35-40 Minuten backen bzw. bis die Oberfläche schön goldgelb ist. Stäbchenprobe. Aus dem Ofen nehmen und in der Form für 20 Minuten abkühlen lassen. Rand mit einem Messer von der Form ablösen und komplett auskühlen lassen. Dazu passt ganz wunderbar ein großer Klecks Sahne oder eine schöne Kugel Vanilleeis.




Happy happy Sonntag!

Liebst, Jasmin

Kommentare:

  1. Das hört sich echt unglaublich gut an! Ich liebe Äpfel und ich liebe Nüsse, beides zusammen muss dann wohl toll schmecken!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Julia! Schmeckt wirklich toll, kann ich dir wärmstens empfehlen :).
      Liebe Grüße

      Löschen