Sonntag, 4. Februar 2018

Blitzrezept für frischen Blutorangen-Vanille Kuchen mit Brombeeren und Minze


Ein feines Stück dieses umwerfenden Blutorangenkuchens war das Beste, was mir heute zwischen die Kiemen huschen konnte. So herrlich frisch, dass der müde Körper wieder in Schwung kommt und die Lebensgeister fast ausflippen vor Glück. Da dachte ich mir, den bring ich dir direkt zum Kaffeekränzchen mit. Als patentierter Teigschüsselauslecker (so sauber, dass sie glatt als fabrikneu durchgehen könnten), gibt es zum Sonntag für mich nichts Schöneres als der Anblick eines guten Stückchen Kuchens. Life is complete. Besonders nach einer langen Faschingsnacht. Nach ewig langem Kostümgesuche und dem melodischen Einstimmen durch allerhand Faschingsgejodel, ging es gestern Abend zur ersten Karnevalssause. Eine Nacht voller guter Laune, Schunkelketten und Tamtam. Das Liebste an der fünften Jahreszeit ist mir allerdings der übermäßige Verzehr von Pfannkuchen. Was natürlich reines Opferbringen ist. Stell dir mal vor, die würden überhaupt nicht schmecken! Das müsste doch den lieben Bäckermeistern mitgeteilt werden. Da teste ich lieber zweimal viermal. Natürlich nur um auf Nummer sicher zu gehen. Aber pssst. 

 

Da diese aber gestern Abend nun wirklich nicht aufzufinden waren, musste sich das Gemüt bis heut gedulden und darf sich stattdessen an diesem Exemplar vergreifen. Da ist er also. Der erste frische Kuchen des Jahres. Ein einfacher Rührteig, in dem sich eine wunderbare Orangennote tummelt. Für den ganz besonderen Kick gibt es kühlen Joghurt und frische Minze gleich dazu. Zum dahinschmelzen lecker sag ich dir. Tadaa, hier kommt das feine Rezept:






Blutorangen-Vanille Kuchen mit Brombeeren und Minze

(20 cm Durchmesser)



Zutaten:


1 1/2 Blutorange (in Scheiben)

120 g Butter

180 g Zucker

1 EL Vanille-Extrakt

3 Eier

250 g Mehl

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

1/4 TL Natron

Schale von 1 Blutorange

100 ml Milch

Saft von 1/2 Blutorange 

80 g Brombeeren

1/2 EL Zucker

Minze und griechischer Joghurt zum Servieren



Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter fetten und Mehl bestäuben.  1 1/2 Blutorangen schälen und in Scheiben schneiden. Zwischen zwei Blättern Küchenrolle trocknen lassen.

In einer Küchenmaschine die Butter zusammen mit dem Zucker und der Vanille ca. 3 Minuten schaumig schlagen. Die Eier einzeln und nach und nach zugeben und ebenfalls unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver, Natron und Orangenschale mischen. Die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Milch zu der Buttermischung geben. Saft der halben Orange ebenfalls hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. Die Brombeeren leicht in den Teig drücken. Die getrockneten Blutorangenscheiben auf dem Kuchen verteilen und mit 1/2 EL Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen für 60-70 Minuten backen. Stäbchenprobe. Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. Mit Joghurt und frischer Minze servieren.



Happy happy Sonntag!

Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen