Sonntag, 28. Januar 2018

Ein Rezept, das nach Sonne schmeckt! Ananas Smoothie mit Orange und Banane


Heut kredenze ich dir zum Sonntag was verdammt Feines. Und Gesundes. Wirklich jetzt. Denn obwohl ich kein Fan davon bin erst zum Jahreswechsel die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen, hab auch ich mir einen kleinen Vorsatz gesetzt. Wieder mehr auf meine Ernährung zu achten. Nicht um Anderen etwas zu beweisen oder Kilos zu verlieren, sondern nur für mich. Um mir selbst und meinem Körper etwas Gutes zu tun. Ganz locker, so einfach. Die letzten Wochen vor Weihnachten waren so irrsinnig intensiv, dass dies ein wenig aus dem Lot geraten ist. Auf irgendwas verzichten? Den Schokoladenkonsum einstellen? Mach ich nicht. Seit dem Jahreswechsel hab ich da ein paar Änderungen vorgenommen, die wirklich gut tun. Ohne das mir etwas fehlt, ich mich verbiegen muss oder hungrig ins Bett gehe. Wer will das schon? Stattdessen gibt es kleine Alternativen, die so viel bringen und mir zusätzlich die Möglichkeit geben neue Dinge zu probieren und spannende Geschmacksrichtungen zu testen.

 

Zur Geheimwaffe Nummer eins sind für mich Energy Balls geworden. Jedes Mal, wenn mich der Heißhunger nach etwas Süßem überkommt (Huch, die hab ich alle verdrückt. Tatsächlich) landet eines dieser kleinen Teilchen in der Mundluke. Die dollen Dinger schmecken nicht nur unglaublich gut, sie sättigen auch unwahrscheinlich und du kannst sie ganz nach deinen Wünschen zubereiten. Das feine Rezept für meine Lieblingsvariante gibt es für dich auch ganz bald. Zudem wurde das allmorgendliche Keksschüsselchen gegen Porridge, Nicecream und Smoothie Bowls eingetauscht. Umso bunter, umso besser. Zum Abend wird sich dann mit einer großen Kanne Tee ausgestattet. Denn spätestens sobald der Fernseher läuft, vergess ich mich. Kennste? Wenn dich nur die scheinbar unüberwindbaren Meter bis zum Kühlschrank an der nächsten Fressorgie hindern und sich dieses "Ohh die machen da gerade Pizza in der Werbung, ich hab doch auch noch eine im Tiefkühler" -Phänomen zeigt. Spätestens dann wirst du dich, unter größten Überwindung deines inneren Schweinehundes, krampfhaft an deine Teekanne klammern und wahrlich stolz auf dich sein, dir nicht die Backen vollgeschlagen zu haben. 

 

Um mir dann noch die fehlende Sonne nach Haus zu holen und erfrischt in den Tag zu starten, darf bei mir neuerdings auch der Smoothie nicht fehlen. Bisher landete Obst sonst nur im Kuchen. Nun auch öfter im Glas. Das flüssige Glück hört auf den Namen "Ananas Smoothie". Für mich ein wahrer Muntermacher, mit nur einem Händchen voll Zuaten. Die Kracher-Kombi aus Ananas, Orange und Banane hab ich am liebsten. Zack, der neue Liebling auf dem Tisch. Den darf ich dir auf keinen Fall vorenthalten, also hab ich hier das denkbar einfachste Rezept für dich. Hier, nimm dir ein Glässchen.






Ananas Smoothie mit Orange und Banane

(für 2 Gläser)


Zutaten:


500 g Ananas

Saft von 2 Orangen

1 Banane

80 g Naturjoghurt

5 g Superfood Trinkpulver (z.B. von hier)


Zubereitung:


Banane und Ananas schälen, in Stücke schneiden und in einen Smoothie Maker geben. Orangen auspressen und den Saft ebenfalls zugeben. Das Trinkpulver in 2 EL Wasser einrühren, um Klümpchenbildung zu vermeiden. Zusammen mit dem Joghurt in den Smoothie Maker geben und zu einem Smoothie mixen. In zwei Gläser füllen und am besten kühl genießen.



Cheers zum Wochenende und ein paar wärmende Sonnenstrahlen für dich!

Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen