Mittwoch, 29. November 2017

Inspiration zum Festmenü mit weihnachtlicher Orangen-Cointreau Torte und kandierten Orangen {Weihnachtsfreunde}


Ich kann gar nicht glauben, dass es nur noch ein paar Wochen bis Weihnachten sind. 26 Tage genau. Für mich beginnt mit dem ersten Weihnachtsmarktbesuch am Freitag die schönste Zeit des Jahres. Eine Zeit, voll mit köstlichem Gebäck, bunten Plätzchen, Lebkuchen, gebrannten Mandeln und allerlei Aromen und Gewürzen, deren himmlischer Duft einem sofort ein maximales Grinsen ins Gesicht zaubert. Nicht zu vergessen das Festtagsmenü. Am Heiligabend wird ganz traditionell Kartoffelsalat mit Wiener aufgetischt. Heiß geliebt und für mich das Beste überhaupt. Wie sollte es auch anders sein. Zu den Weihnachtsfeiertagen wird dann allerdings mit den schönsten und köstlichsten Sachen aufgetrumpft. Wenn die Tische unter ganzen Wagenladungen an Leckerein zu krächzen beginnen und herrliche Düfte von saftigem Weihnachtsbraten und cremigen Desserts durch die Räume ziehen, dann ist es endlich soweit. Die Völlerei Schlemmerei kann beginnen. Du suchst noch nach passenden Inspirationen für dein Festmenü? Dann hast du Glück! Denn genau das ist das dieswöchige Motto unseres Blogevents "Weihnachtsfreu(n)de".

 

 

Bereits seit letzter Woche verwöhnen wir euch wieder mit allerhand Weihnachtsrezepten passend zur bevorstehenden Adventszeit. Von der "Plätzchenparade" ging es nahtlos über zu den schönsten Inspirationen des Weihnachtsmenüs. Deshalb ziehe ich heute alle Register und präsentiere dir meine berühmt berüchtigte Orangen-Cointreau Torte. Die vorweihnachtliche Laune könnte bei diesem Anblick nicht größer sein. Ich warne vor übermäßigen Verzehr. Und ich weiß wovon ich rede. Das feine Törtchen ist zwar ein wenig aufwendig, doch bereits ein paar Stunden später werden dir bei der Verköstigung allerhand glückliche Gesichter entgegen strahlen. Knuspriger Mürbeteig, fluffiger Rührteig, getränkt mit einem Sirup aus Cointreau, dazwischen eine frische Creme und kandierte Orangen on top. Für mich der Ferrari unter den Weihnachtstörtchen.  Aus diesem Grund werde ich auch beim nächsten Mal dieses kleine Törtchen selbstlos vernichten. Du willst mitmachen? Dann schnell zum Rezept.

 

Diesmal bin ich bei unserem Event nur mit diesem Beitrag vertreten. Deshalb kann ich dir nur raten, dich bei den anderen Blogger-Mädels umzuschauen. Probiere gern ein feines Rezeptchen aus, lass dich inspirieren und leg los. So wird deine Weihnachtszeit kulinarisch zu einem echten Träumchen. Das kann ich dir versprechen. Unter #weihnachtsfreunde sammeln wir all eure Kreationen und lassen die Festspiele beginnen. Ich wünsch dir ganz viel Spaß dabei, lass es krachen! Hier die Beiträge der Woche:

 

Montag: fraustillerbackt - Wildgulasch mit Maronen

Dienstag: littlesweetthings - Tiramisu Törtchen

Mittwoch: Sahnewölkchen - Orangen-Cointreau Torte

Donnerstag: Amandasliebe -

Freitag: Soulfood Queens -

Samstag: Fräulein meer Backt -

Sonntag: Keksstaub -






Orangen-Cointreau Torte mit kandierten Orangen

(20 cm Durchmesser)


Zutaten:


Mürbeteig:

70 g Mehl

1 Ei

20 g Zucker

1 TL Vanille-Zucker

1 Prise Salz 

40 g Butterschmalz

1 EL Orangen- oder Aprikosenmarmelade

 

Boden:

200 g Butterschmalz

100 g Zucker

4 Eier

280 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

100 g gemahlene Mandeln

1 Pck. Finesse Weihnachtsaroma 

1 TL Bio-Orangen Abrieb

125 ml Milch

 

Tränke:

75 g Zucker

75 ml Wasser

100 ml Cointreau

 

Creme:

350 g Sahne

1 Pck. Sahnesteif

60 g Zucker

150 g Butter

350 g Mascarpone

Abrieb von 1 Bio-Orange

2 EL Saft von 1 Orange

2-3 EL Cointreau

 

kandierte Orangen:

200 g Zucker

2 Bio Orangen

1 EL Cointreau

 


Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier ausstatten und beiseite stellen. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem groben Teig verarbeiten. Mit den Händen noch einmal kräftig durchkneten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend auf einer bemehlten Fläche kreisrund ausrollen (20 cm Durchmesser) und den Rand begradigen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten backen. Wenn er leicht gebräunt ist aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.


Ofen auf 180° C vorheizen und zwei Springformen mit Backpapier auslegen, Butter einfetten und die Ränder bemehlen. Für den Rühretig, Butter zusammen mit dem Zucker für ca. 3 Minuten schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben und für jeweils 30 Sekunden unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Mandeln, Weihnachtsaroma und Orangenabrieb vermengen. Die trockenen Zutaten in mehreren Portionen zur Buttermischung geben. Milch ebenfalls zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in zwei vorbereitete Springformen füllen und im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.


Um die Tränke zuzubereiten das Wasser zusammen mit dem Zucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Zuckergemisch abkühlen lassen und den Cointreau zugeben. Alles gut vermischen und komplett auskühlen lassen. Sirup in eine Flasche umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.


Für die Creme die Sahne mit dem Sahnesteif und Zucker steif schlagen und beiseite stellen. Butter schaumig schlagen. Mascarpone und Orangenabrieb zufügen und cremig rühren. Orangensaft und Cointreau unterrühren. Zum Schluss die Sahne unterheben.


200 ml Wasser mit dem Zucker zum kochen bringen, um die kandierten Orangen herzustellen. Die Orangen in Scheiben schneiden und 5 Minuten im köchelnden Zuckerwasser ziehen lassen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Bei 180° C Ober-/ Unterhitze auf der obersten Schiene für einige Minuten kandieren.


Nun die Torte zusammensetzen. Hierfür den Mürbeteigboden auf eine Kuchenplatte geben und mit der Orangenmarmelade bestreichen. Die Rührteigböden einmal mittig durchschneiden, so dass vier Böden entstehen und wenn nötig begradigen. Den ersten Boden auf den Mürbeteig aufsetzen und mit dem hergestellten Sirup tränken. Mit etwas Creme bestreichen. Vorgang wiederholen, bis alle Böden aufliegen. Torte grob mit der restlichen Creme ummanteln. Die kandierten Orangenscheiben von außen nach innen auf die Torte auflegen. Und genießen.



Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen