Sonntag, 30. Juli 2017

Ein ganz schön toller Pfirsich-Vanille Kuchen mit Pekanüssen und Butterscotch Soße


 

Manchmal packen einen diese Momente. Du wirst sie kennen. Wenn dich der Stress erwischt und manche Dinge einfach nicht klappen wollen. Umso wichtiger ist es, etwas zu haben worauf man sich freuen kann. Genau das hab ich heut im Gepäck. Meinen Geheimtipp gegen den Alltagsblues und Nullpunkt-Stimmung. Einen Seelentröster, der dir ein ganz bestimmtes alles-ist-gut Gefühl vermittelt. Perfekt um deine Sonntage in vollen Zügen zu genießen. Und wie genießt man diese am besten? Natürlich mit essen. Wenn es dann noch so ein unverschämt leckerer Kuchen ist, ist die Welt doch gleich wieder in Ordnung.


Dieses leckere Küchlein besteht aus Zweien, die sich wirklich gut verstehen. Pfirsich und Vanille. Irre lecker. Dazu gesellen sich knackige Pekanüsse. Doch damit nicht genug, der wahre Kracher kommt erst noch. Denn wenn die Butterscotch Soße ihren Weg auf den Kuchen findet scheint das Sonntagsglück perfekt. Ich sag nur, hello heaven. Butterscotch ist im Grunde nichts anderes als Toffee, besteht also aus Butter und braunem Zucker. Klassisch kommt noch etwas Sahne, Salz und Rum oder Whisky hinzu. Das Zeug muss einfach erfunden worden sein, um Menschen glücklich zu machen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Auch perfekt geeignet zum einfach aus der Schüssel löffeln. Wer da noch an die Figur denkt ist selber Schuld. So und jetzt eine Runde wohlfühlen bitte.

 






Pfirsich-Vanille Kuchen mit Pekanüssen und Butterscotch Sauce

(26 cm Durchmesser)

Zutaten:


Kuchen:

280 g Pfirsiche

250 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

1 TL Zimt

1 Prise Salz

180 g Butter

120 g Zucker

Mark von 1 Vanilleschote

4 Eier

100 ml Buttermilch

75 g Pekanüsse (klein gehackt)


Butterscotch Soße:

120 g brauner Zucker

50 g ungesalzene Butter

100 ml Sahne

1 EL Whisky

1 Prise Meersalz


Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Eine Springform mit Butter einfetten und Mehl ausstäuben. 

Die Pfirsiche waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Beiseite stellen.  Mark aus der Vanilleschote herauskratzen. Vanillemark, Butter und Zucker hell cremig rühren. Die Eier nach und nach einrühren und alles zu einer cremigen Masse aufschlagen. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Eimasse rühren. Zu einem glatten Teig verarbeiten.  Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.  Gleichmäßig mit Pfirsichspalten belegen und gehackten Pekanussstücken bestreuen. Im vorgeheizten Backofen für 35-40 Minuten backen. Etwa nach der Hälfte der Backzeit den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit die Pekanüsse nicht verbrennen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Kuchen komplett auskühlen lassen.

 

Für die Butterscotch Soße die Butter zusammen mit dem Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur zergehen lassen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Sahne zugeben und alles aufkochen lassen.  Hitze reduzieren und für 5-7 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd ziehen und Whisky und Salz unterrühren. Butterscotch etwas abkühlen lassen und je nach Wunsch über dein Kuchenstück gießen und genießen.

 



Hab einen besonders süßen Sonntag!

Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen