Montag, 28. Dezember 2015

Auf ins neue Jahr: Eggnog mit Zimtsahne



Dieser feine Blog sollte eigentlich erst im nächsten Jahr seine Premiere haben. Ganz nach dem Motto: neues Jahr, neues Glück, neues Projekt. Obwohl dieses kleine Sahnewölkchen viel mehr ist. Hobby, Leidenschaft, ein Traum, der nach langer Wartezeit in Erfüllung geht. Allerdings kribbelt es mir jetzt schon seit einiger Zeit in den Fingern. Also was machen schon so ein paar Tage, richtig?



So kann ich nämlich gleich die Gelegenheit nutzen, um euch mein Rezept für lecker cremigen Eggnog zu präsentieren. Das besondere i-Tüpfelchen für die bevorstehende Silvesternacht sozusagen.



Bisher habe ich mich nie an diese typisch amerikanische Leckerei herangewagt. Ich bin nämlich kein großer Eierlikör-Liebhaber (mit Ausnahme von Selbstgemachten). Und Eggnog ist doch fast das gleiche, oder? Da wird mir das Zeug doch eh nicht schmecken, logisch. Doch ausprobieren wollte ich es schon seit Ewigkeiten. Ein bisschen USA Feeling in das heimische Wohnzimmer bringen. Denn dort wird er traditionell an Weihnachten und Neujahr getrunken. Und surprise surprise, er schmeckt doch. Er erinnert gar nicht viel an Eierlikör, ist nicht zu süß und man schmeckt auch den Alkohol nicht zu sehr raus. Wer da ein bisschen mehr verträgt, kann gern den ein oder anderen Schuss hinzufügen.



Eggnog mit Zimtsahne

(ca. 5 Gläser)


Zutaten:


4 Eier

100 g Zucker + 1 TL extra

1 Prise Salz

450 ml Milch

1 Zimtstange

3 Gewürznelken

250 ml Sahne

1/2 TL Muskat

1/4 TL Piment

1 1/2 TL Vanilleextrakt

2 EL Whiskey (z.B. Johnnie Walker)

2 EL weißer Rum


Extra:

Sahne und Zimt zum garnieren


Zubereitung:


Die Eier trennen und die Eigelbe in einer Schüssel hell cremig schlagen. Zucker hinzufügen und die Eimasse ca. 3 Minuten schaumig rühren. Salz zum Eiweiß geben und steif schlagen. Währenddessen den Zucker einrieseln lassen. Wenn der Eischnee steif ist, beiseite stellen.

Milch zusammen mit der Zimtstange und den Nelken in einem Topf leicht erhitzen. Vorsicht, es darf nicht anfangen zu kochen! Die Hälfte der Milch unter rühren zur Eigelb-Mischung geben. So gleichen sich die Temperaturen an. Anschließend die Eigelb-Milch-Mischung zur restlichen Milch in den Topf zurück geben. Bei niedriger Temperatur eindicken lassen und dabei immer wieder umrühren. Und auch hier wieder, es darf ncht anfangen zu kochen.


Wenn die Mischung dick genug ist, vom Herd ziehen und die Sahne unterrühren. Zimtstange und Nelken entfernen und abkühlen lassen. Danach mit Piment, Muskat und Vanilleextrakt würzen. Die Menge könnt ihr ganz nach Geschmack anpassen. Whiskey und Rum hinzufügen und zuletzt vorsichtig den Eischnee unterheben. Ich hab das Ganze nochmal durch ein Sieb laufen lassen, da sich der Eischnee bei mir nicht ganz aufgelöst hat. Eggnog für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Vor dem servieren mit Sahne und Zimt garnieren und schmecken lassen.



Die perfekte Variante um auf der Silvester Party mit etwas Besonderem zu glänzen. Es muss ja nicht immer der teure Champus sein. Kalt serviert, ein Klecks Sahne obendrauf und schon könnt ihr euch einen großzügigen Schluck genehmigen. Stößchen! In diesem Sinne, habt eine ganz besondere Nacht, mit viel Glitzer und die besten Wünsche für 2016.


Happy happy New Year ihr Lieben!