Sonntag, 25. Juni 2017

Rezept für den Sommerhit: Erdbeer-Kokos Popsicles mit Minze und weißer Schokolade


Was schmeckt denn eigentlich für dich nach Sommer? Bei mir steht unangefochten Kokos an erster Stelle. Pure Sommerfreude, sodass ich ihn in allen Formen und Variationen genüsslich in mich hineinschaufeln könnte. Heute hab ich für dich die wunderbarste Versuchung seit es Kokos gibt: erfrischendende Erdbeer-Kokos Popsicles, verfeinert mit ein wenig Minze und einem extra Portiönchen weißer Schokolade. Da schmilzt nicht nur das feine Eis dahin. 

 

Die Popsicles und ich, wir brauchten zwei Anläufe. Obwohl bereits beim ersten Versuch alles perfekt gelungen war, waren die kleinen Dinger am nächsten Tag einfach verschwunden. Wo sie kurz zuvor noch ihr Dasein im heimischen Tiefkühler fristeten, blickte ich stattdessen in ein großes Loch. Kurze Zeit später die Nachricht: "Eis hat wirklich gut geschmeckt". Pöh. Kann nicht sein. Ohne vorher feinste Fotos geknipst und auch nur einmal gekostet zu haben, wurden sie mir einfach entwendet. Weißte was? Dann mach ich sie halt nochmal. Nachdem das Objekt der Begierde ein weiteres Mal gezaubert wurde, ging es ohne Zwischenstopp direkt vor die Linse und anschließend in die Mundluke. Seitdem sind diese einfachen Popsicles der Liebling auf jeder Party. Immer und überall. Nun auch für dich.





Erdbeer-Kokos Popsicles mit Minze und weißer Schokolade

(für 6 Stück)



Zutaten:

 

300 ml Kokosmilch

30 g Puderzucker

7 Erdbeeren

10 Blättchen Minze

50 g weiße Schokolade

Kokosflocken


Zubereitung:

 

Puderzucker in die Kokosmilch sieben und mit dem Mixer kurz aufschäumen. Erdbeeren waschen und den Blütenkelch entfernen. 4 Erdbeeren in ein hohes Gefäß geben und gründlich durchpürieren. 100 g der Kokosmilch abnehmen und mit dem Erdbeerpüree mischen. Die Popsicle-Formen zu 1/3 mit der Kokosmilch füllen. Ein weiteres Drittel mit der Erdbeermischung füllen. Nun die Minze waschen und die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden. Erdbeerscheiben und Minze auf die Popsicle-Formen verteilen. Jeweils einen Holzstiel hineingeben. Popsicles für 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.

 

Kurz vor Ende der 60 Minuten die Schokolade schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die geschmolzene Schokolade in das restliche Drittel füllen und etwas Kokosflocken drauf geben. Dabei darauf achten, dass der Holzstiel noch herausragt. Die Popsicles nun am besten über Nacht gefrieren.

 
 

Sonnige Grüße und den schönsten Sonntag!

Liebst, Jasmin

Sonntag, 18. Juni 2017

Rezept für sommerliche Blaubeer-Nektarinen Biskuitrolle und eine Liebeserklärung ans Backen!


Mein Herzchen schlägt immer ein paar Takte mehr wenn es ums Backen geht. Ich liebe es lange in der Küche zu stehen, Teige vorzubereiten und mit den schönsten Aromen zu verfeinern. Der Duft von frischem Vanillezucker oder dem knüllermäßigsten Kuchen, der gerade den Ofen verlässt, macht es möglich mich gedanklich an die schönsten Orte zu beamen. An meinen freien Tage heißt es fast täglich: ran an die Schüsseln. Im Alltag sieht das oft anders aus, da wird stattdessen kräftig an den Wochenenden gewerkelt. Besonders in der letzten Zeit bin ich durch Prüfungsstress und anschließende Reisen kaum noch zu meiner Lieblingsbeschäftigung gekommen und habe alle Beiträge im Voraus fertiggestellt. Tatsächlich habe ich bereits seit einem Monat nichts mehr gebacken. Glaubst du nicht? Ich auch nicht. Doch nun hat mich das Backfieber wieder gepackt und ich habe den Entschluss gefasst, mich wieder den wichtigen Dingen zu widmen. Mund auf. Kuchen rein.

 

Was ich momentan am liebsten esse? Weltköstlichste Biskuitrolle mit Blaubeeren, Nektarinen und ein bisschen Schwips. Die Traumkombi macht es möglich, dass mir diese Biskuitrolle doch glatt ein wenig den Kopf verdreht. Übrigens auch optisch verdammt hübsch anzusehen. Der Biskuitteig ist mit einem Händchen voll Zutaten in null-komma-nix zusammengerührt und garantiert gelingsicher, wenn man nur ein paar Punkte beachtet. Vorallem zügiges Arbeiten ist gefragt, ansonsten nur an das Rezept und alle Schritte halten und schon wirst du feststellen, war doch gar nicht so schwer!




Blaubeer-Nektarinen Biskuitrolle


Zutaten:


Biskuit:

80 g Mehl                                                 
25 g Speisestärke                                      
1 gestr. TL Backpulver                   
5 Eier (getrennt)                                          
120 g Zucker + etwas mehr zum Bestreuen des Geschirrtuches                                                                                                          
Creme:
250 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif                                       
180 g Frischkäse                                       
50 g Zucker                                        
1/2 TL Vanille-Extrakt
15 g Gelantinefix
etwas Marillenlikör
50 g Blaubeeren
50 g Nektarinen


Zubereitung:


Ofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier ausstatten.

In einer Schüssel das Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Beiseite stellen. Nun das Eiweiß mit dem Handrührgerät ausgiebig steif schlagen, bis es schön glänzt. Dabei den Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe darüber geben und nur kurz unterrühren. Anschließend die Mehlmischung ebenfalls zugeben und diesmal mit einem Kochlöffel unterheben. Dabei darauf achten nicht zu sehr zu rühren, sonst verliert das Eiweiß seine Luftigkeit. Den Teig sofort auf das vorbereitete Backblech geben und glatt streichen. Er sollte an allen Stellen und vor allem den Rändern gleich hoch sein. Biskuit für 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.


In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit etwas Zucker bestreuen. Nach der Backzeit den Biskuit auf das Geschirrtuch stürzen, sodass das Backpapier oben aufliegt. Mit einem Backpinsel ein wenig Wasser auf das Backpapier streichen und dieses langsam abziehen. Biskuit mit dem Geschirrtuch eng aufrollen und für 20 Minuten abkühlen lassen.


Unterdessen die Creme vorbereiten. Hierfür zunächst die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. In einer separaten Schüssel den Frischkäse mit Zucker und Vanille-Extrakt aufschlagen. Gelantinefix zugeben und für eine Minute gut unterrühren. Sahne unter die Frischkäsemasse heben. Den abgekühlten Biskuit vorsichtig aufrollen, dabei nicht versuchen ihn glatt zu streichen, sonst könnte er brechen. Mithilfe eines Backpinsels mit etwas Marillenlikör tränken. Die Creme, mit etwa 1 cm Abstand zum Rand, gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen und mit Blaubeeren und klein geschnittenen Nektarinenstücken belegen. Den Biskuit nun ohne Geschirrtuch wieder eng aufrollen. Die Rolle mit der Naht nach unten im Kühlschrank platzieren und vor dem Servieren mit Baubeeren belegen und Puderzucker bestreuen.




Genieß die Sonne und sammel die ersten Sommersprossen!

Liebst, Jasmin


Sonntag, 11. Juni 2017

Ein Lieblingsrezept: Einfache Schokoladen Pancakes mit Nutellafüllung!


Pancakes und Waffeln könnte ich ja zu jeder Tag- und Nachtzeit essen. Die gehen nicht nur zum Frühstück und Kaffee, sondern funktionieren auch ganz hervorragend zum Abendessen oder einfach zwischendurch. Sobald der Duft des geöffneten Waffeleisens durch die heimische Küche strömt oder die frisch gebackenen Pancakes die Pfanne verlassen, ist es um mich geschehen. Willkommen, du vollkommenes Glück!


So ist es auch bei diesen ganz schön schokoladigen Pancakes. Unterschätze niemals einen Pancake. Schon gar nicht wenn er mit Nutella gefüllt ist. Am liebsten genieße ich sie warm, wenn die Schokoladenfüllung schön flüssig ist, dazu Vanillesoße oder Erdbeeren mit Puderzucker. Hach ihr hübschen Dinger, ihr macht schon verdammt glücklich. Nach kiloweise Verkostungen hab ich nun DAS Rezept für dich. Probier es aus. Du wirst selbstlos dieses Gebäck vernichten und zack, sind sie die neuen Lieblinge auf deinem Frühstückstisch. Ich weiß wovon ich rede. Und so ein bisschen Soulfood kann man auch im Sommer ganz gut vertragen.





Schokoladen Pancakes mit Nutellafüllung

(für ca. 6 Stück)


Zutaten:

   

6 EL Nutella

170 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

20 g Kakaopulver

2 EL Zucker

220 ml Milch

2 Eier

25 g Butter (flüssig)

etwas Öl zum braten 


Außerdem:

Erdbeeren

Puderzucker


Zubereitung:


Mit einem Esslöffel 6 Nutellakreise auf ein Blatt Backpapier streichen. In einer Schüssel verschließen und für 45 Minuten im Froster einfrieren. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. In einer extra Schüssel die Milch zusammen mit den Eiern und der flüssigen Butter verquirlen. Mehlmischung dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Nutellakreise aus dem Froster nehmen. Nun etwas Teig in die Pfanne geben, eine gefrorene Nutellascheibe drauflegen und wieder etwas Teig zugeben. Pancakes bei mittlerer Hitze beidseitig ausbacken. Die fertigen Pancakes bei Wunsch mit Erdbeeren belegen und Puderzucker bestreuen. Warm genießen.


Den feinsten Sonntag für dich!

Liebst, Jasmin